Einsätze der FF Kastelruth

  • 30.08.2020: Heftige Unwetter Facebook icon

    Aufgrund der heftigen Niederschläge in den vergangenen zwei Tagen musste die Freiwillige Feuerwehr Kastelruth gleich zu mehreren kleineren Einsätzen ausrücken.
    • 00:05 Uhr: Steine auf der Straße LS24 unterhalb von Kastelruth
    • 01:05 Uhr: Bach in Tisens durch verstopftes Gitterrost übergegangen
    • 03:30 Uhr: Murenabgang auf der LS24 oberhalb der Abzweigung St. Oswald
    • 05:10 Uhr: Erneut Bach in Tisens übergegangen
    • 07:30 Uhr: Baum auf Straße
    • 10:30 Uhr: Murenabgang beim Plun-Hof in St. Valentin
    Die Feuerwehr ware fast ununterbrochen mit 20 Mann, SRF, TLF und MTF im Einsatz. Ebenfalls stand im Einsatz stand der Landesstraßendienst.

  • 24.07.2020: Unwetter Facebook icon

    Am 24.07.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kastelruth gegen 23:30 Uhr zu einem Einsatz mit Alarmstufe 4 gerufen. Aufgrund der heftigen Niederschläge kam es in einem Hotel zu einer Überschwemmung des Untergeschosses. Beim Eintreffen am Einsatzort stand das Untergeschoss komplett unter Wasser. Das Untergeschoss sowie der Heizraum wurden ausgepumpt. Nach ca 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

  • 16.04.2020: Kaminbrand Facebook icon

    Am 16.04.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Tagusens gemeinsam mit der FF Kastelruth mit Alarmstufe 2 zu einem Brandeinsatz gerufen. Nach kurzer Abstimmung und Lagebeurteilung wurde die Freiwillige Feuerwehr Seis am Schlern zur Unterstützung nachalarmiert. Mit mehreren Atemschutzträgern konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz standen rund 25 Wehrmänner der FF Kastelruth sowie das Weiße Krez Seis.

  • 13.04.2020: Wasserschaden

    Am 13.04.2020 gegen 06:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kastelruth zu einem technischen Einsatz mit Alarmstufe 4 gerufen. Grund dafür war ein Wasserschaden in einem Heizraum in Grondelboden. Mit besonderen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie begaben sich die Wehrmänner zum Einsatzort. Bei diesem Einsatz bewährte sich der neue Wassersauger. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.